Prinzipiell halt ich ja von den ganzen Social-Communites nicht so viel und konnte mich bis vor kurzem auch erfolgreich dagegen wehren “Mitglied” zu werden. Vor einiger Woche hab ich mich dann trotzdem bei Facebook angemeldet.

Im Prinzip ist es ja schon ne gute Möglichkeit mit Leuten in Kontakt zu bleiben. Und Facebook scheint mir einfach ein bisschen “erwachsener” zu sein, ausserdem ist die Plattform “offen”, d.h. jeder kann seine eigenen Facebook-Apps schreiben und einbinden. Und genau das kommt glasvegas.de zu gute.

In den 2 Monaten in denen ich jetzt in Schottland lebe haben sich schon n paar Fotos angesammelt: Tendenz steigend!
Da so langsam der Speicherplatz in meiner Bildergallerie knapp wird und da extra Plattenplatz beim Provider extra Geld gekostet hätte, hab ich mich dazu entschlossen die Bildergalerie auszulagern. Outsourcing soll ja angeblich grad Trend sein (hab ich jedenfalls bei meinem alten Arbeitgeber gelernt)!

Flickr ist sicherlich das 1. was einem bei “Bildergallerien im Web” einfällt und vom funktionsumfang haben die schon einiges zu bieten. Der Vorteil das Ganze bei Facebook zu hosten ist einfach, das ich zum einem die Bilder in meinem Facebook-Profil habe und via Fotobook, auf glasvegas.de anzeigen kann.

Fotobook ist ein WordPress Plugin mit dem man sich alle oder bestimmte Fotoalben die man in seinem Facebook-Profil angelegt hat in sein Blog holen kann. Echt nett gemacht. Kennt jemand zufällig ein Plugin, mit dem man Fotos aus seinem Facebook Account auch in eine Coppermie-Gallerie mit einbinden kann? (mail me!) Das wäre dann echt Perfekt.

Der Vorteil bei Facebook ist einfach, das der Speicherplatz nicht begrenzt wird. Die einzige Beschränkung ist, das max. 60 Fotos pro Album erlaubt sind.

So what! It works!

kunden die diesen artikel gekauft haben kauften auch:

Loading…

Comments

Comments are closed.