Der DHL Bote…

Filed Under Working | Comments Off on Der DHL Bote…

war ja wie gesagt am Mittwoch da. Zugegebener maßen ist es schon “doof” das er die 4 Umzugskartons á 20kg aus dem 5 Stock abholen musste. Trotzdem ist das kein Grund den Versuch zu starten, in jede Hand einen Karton zu nehmen, in die Griff-Lasche zu packen (die ich vorher extra abgeklebt hatte) und beim Anheben den halben Karton zu zerreißen.

Meine Freundin ließt grade das Buch “Vollidiot”, mehr sag ich nicht…

Ein paar Sachen wollt ich einfach nicht verkaufen bzw. muss ich einfach mitnehmen. Mit den 20 kg, die easyjet erlaubt kommt man einfach nicht weit. Also heißt es Pakete verschicken. Im Umzugs-Shop neben an hab ich mir dann 4 Umzugskartons geholt und gepackt. Beim Internationalen Versand lässt DHL ebenfalls max. 20 kg zu. Ob die wohl was mit easyjet haben? Wohl ehr nicht. In meinem lokalen Postamt waren die Internationalen Paketmarken leider aus und zum Post-Internetauftritt konnte mir der Hr. Postbeamte relativ wenig sagen, genauer gesagt garnix. Gut, gewundert hat mich das jetzt nicht aber trotzdem…

Also bei der DHL-Hotline angerufen: Gespräch 1 ergab, das ich meine Pakete online frankieren könne, und diese dann als Zubuch-Option auch abholen lassen kann. Prima dachte ich. Das Problem war nur -> die Post-Internetseite. Sowas von undurchsichtig und mit tausend Pop-ups die sich bei jedem einzelnen Produkt öffnen….jedenfalls hab ich den richtigen Button nicht auf Anhieb gefunden. Also folgte Gespräch 2: Der Mitarbeiter den ich nun erwischt hatte kannte sich erstmal überhaupt nicht mit dem Internetangebot der Post aus und hat mir dann weiterhin erklärt, dass ich Pakete zwar ins Ausland schicken könne, der Abhol-Service aber nur für den Nationalen Versand angeboten wird. Super Sache.

Über den Fakt, dass ein Mitarbeiter eines Unternehmens mir so gut wie nix (und wenn dann nur falsches) über die Grund-Leistungen seines Unternehmens erzählen konnte könnt ich an dieser Stelle ja weit ausholen……

Ok nach ewigen herum Geklicke hab ich dann die richtige Stelle auf der DHL-Seite gefunden. (Ich hätte gleich auf dhl.de gehen sollen, deutschepost.de ist echt schlimm….) Das Ganze kostet nun 31,- Euro pro Paket + 6,- Euro für die Abholung. Das geht eigentlich. Blöd war nur das ich nicht mit Kreditkarte zahlen konnte. Ein PayPal Account musste her.  (Alternative: Giro-Pay, wird aber von der DB nicht angeboten).

Lange Rede kurzer Sinn, hat dann trotzdem noch alles gut geklappt. Die Versand-Etiketten kann man sich gleich ausdrucken, auch auf normalem Papier. Der DHL-Mitarbeiter der die Pakete abholt, scannt den Barcode ein und schon geht die Reise los. Und dank Sendungsverfolgung weiß man hoffentlich immer, in welchem Status sich sein Paket grade befindet.

Jetzt muss nur noch der DHL Bote am Mittwoch kommen……