Ruchill Park und Pina Horchata

Filed Under Asides | Comments Off on Ruchill Park und Pina Horchata

Ich konnte es mir einfach nicht verkneifen.

Musik kommt von stererogum & team9 – “Pina Horchata”

Ruchill Park Video

Filed Under Asides | Comments Off on Ruchill Park Video

Weil es bei meinem Ausflug in den Ruchill Park schon schnell an interessanten Motiven gefehlt hat, habe ich einfach mal die Videofunktion meiner Spiegelreflexkamera ausprobiert. Meine Fotos mache ich mit der Nikon D5000, die nebenbei auch Videos in HD aufnehmen kann. Die Lichtverhältnisse waren ein bisschen schwierig, ziemlich grau und düster aber am Ende trägt das ganz gut zur beschriebenen Stimmung bei.

Ruchill Park: Der deprimierendste Park in Glasgow

Filed Under Living | Comments Off on Ruchill Park: Der deprimierendste Park in Glasgow

Nach dem ich letztes Jahr im Sommer im “Besten Park Europas” gewesen bin, muss ich heute im wohl deprimierendsten Park Europas, wenn nicht der Welt gewesen sein. Auf der Such nach neuen und interessanten Orten fürs Fotografieren hab ich via google maps den Ruchill Park entdeckt. Auf der Seite vom Glasgow City Council hab ich dann folgendes gelesen:

The Flagpole – from the viewing point at the base of the flagpole you have one of Glasgow’s finest viewing points. From this vantage point you have splendid views of Glasgow, as well as a clear view of the Campsie hills to Gleniffer, Cathkins Braes, as well as a wonderful clear view of planes as they descend into Glasgow airport.

Stimm auch, aber das war es dann leider auch schon. Die Aussicht ist wirklich super und wäre es nicht so grau und diesig gewesen hätte ich bestimmt auch n Flugzeug gesehen. Der Park liegt im Bezirk Maryhill, ungefähr 30 Minuten Fußweg entfernt vom West End. Maryhill ist jetzt nicht wirklich ein “Blühender Bezirk”, eher grau und trostlos. Normalerweise geht man da auch nicht hin, es seit denn man will Fotos machen :-).

Also drumherum ist es ziemlich verkommen und trostlos und der Park selber ist auch nicht wirklich aufregend. Da hab ich Vorgärten in Wuppertal gesehen, die mehr her machen. Ausserdem war der Park menschenleer. Keine Kinder, keine Jogger keine Tiere – absolut leer. Ganz zum Schluss sind mir noch dir “Park Rangers” über den Weg gelaufen die. Jetzt ist ja durchaus bekannt das Glasgow nicht Venedig ist aber ein bisschen kann man sich ja schon anstrengen. Der Botanische Garten und diverse andere Parks machen es ja vor wie es geht.

Also, wer heute noch gute Laune hat, einfach mal die Bilder anschauen!Glasgow Ruchill Park

Glasgow Ruchill Park

Glasgow Ruchill Park Glasgow Ruchill Park Glasgow Ruchill Park Glasgow Ruchill Park Glasgow Ruchill Park Glasgow Ruchill Park Glasgow Ruchill Park Glasgow Ruchill Park Glasgow Ruchill Park Glasgow Ruchill Park Glasgow Ruchill Park Glasgow Ruchill Park Glasgow Ruchill Park

Inspiriert vom stylespion, bin ich dieses Wochenende auch wieder mit der Kamera los. Dauerfrost herrscht hier zwar schon seit 4-5 Wochen, aber richtig genschneit, zumindest in Glasgow, hat es erst die letzten Tage. Das ist zwar schon mein dritter Winter in Schottland, aber die beiden vorher waren eher gepraegt von warmen nassen und windigen Tagen. Deswegen ist der ganze Schnee eine willkommene Abwechslung.

Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010 Glasgow Snow Walk 2010

Heute war das Wetter in Glasgow ziemlich deprimierend, da kann selbst ich nicht viel dran vorbei reden. Es war kalt, nass und wie schon seit Tagen, extrem nebelig. Der Nebel war aber Anreiz genug für mich, mir meine Kamera zu schnappen und ein paar Fotos zu machen. Ich wollte bewusst, das die Bilder depressiv, melancholisch und ein bisschen surreal wirken. Bei letzterem bin ich mir nicht 100% sicher ob es gut rüberkommt, aber schaut einfach selbst.
Glasgow on a foggy day Glasgow on a foggy day Glasgow on a foggy day Glasgow on a foggy day Glasgow on a foggy day Glasgow on a foggy day Glasgow on a foggy day Glasgow on a foggy day Glasgow on a foggy day Glasgow on a foggy day Glasgow on a foggy day Glasgow on a foggy day Glasgow on a foggy day

Die Bilder gibt es wie immer, auch auf meiner Flickr Seite zu sehen.

Herr bleib bei uns, denn es will Abend werden

Filed Under Asides | Comments Off on Herr bleib bei uns, denn es will Abend werden

DSC_0029

Denn sicher ist sicher

Filed Under Asides | Comments Off on Denn sicher ist sicher

Ein Bahnsteig im West End von Glasgow
Glasgow

Der Herbst ist seit diesem Wochenende nun endgültig in Glasgow angekommen. Es ist zwar noch relativ warm, aber der Regen und der starke Wind deuten schon wage an, das der “richtige” Herbst nicht mehr weit weg sein kann. Nichts desto trotz hab am Wochenende eine Regenfreie Zeit von ca. 2 Stunden ausgenutzt und ein paar Fotos mit meiner neuen Kamera (Glaube die stelle ich hier mal in einem separaten Beitrag vor) geschossen.

I can speak Glaswegian

Filed Under Living | Comments Off on I can speak Glaswegian

Und ich so: “Wat is?”

A London-based translation company is looking for people with knowledge of Glaswegian dialect, accent and “nuances” to help translate for some of its baffled clients.

Colum Buchanan, from Glasgow, applied for the job of interpreter using some ‘Glesca-speak’

[Update]

Ok, bei dem ersten komm ich ja noch halbwegs mit, aber dem hier geb ich auf:

Does the ‘language’ really need translation? Gavin Kyle – who grew up near Glasgow – reads two poems by Scottish writer Tom Leonard, written in the local dialect.

Ja genau, da war ich heute. Im Pollok Country Park. Der Park wurde 2008 zum “Best Park in Europe” gewaehlt. Das Wetter hat auch mitgespielt. War ein netter Asflug und vom Bahnhof Glasgow Central Station ist man auch in 10 Minuten mit dem Zug da. Praktisch.

Britain’s and Europe’s Best Park Awards:
Pollok Country Park has been voted the Best Park in Britain 2007, and Europe’s Best Park 2008.
This adds to a clutch of accolades the City’s parks have already attracted including the Botanic Gardens winning best park, in Scotland in 2006, and Auchinlea the Scottish Best Park Award in 2005.

Die Gegend um den Park ist zwar n bisschen “deprimierend”, aber sobald man im Park selber ist, sieht man davon nichts mehr.

Den Rest der Bilder gibts wie immer hier .

Next Page →