Auf stern.de gibts ein Interview mit einem der beruehmtesten schottischen Schrifsteller, Ian Rankin. Lesenswert!

…Ich habe genau das getan, was Rebus von mir gewollt hätte: Ich bin in eine Kneipe gegangen und habe ein paar nette Drinks zu mir genommen. Frau Rowling hat mich übrigens dasselbe gefragt…

Die Buecher sind echt richtig gut. Schauplatz ist immer Edinburgh, was natuerlich schon cool ist wenn man mal auf n Bier in Edinburgh unterwegs ist und dann in “seiner Stammkneipe” sitzt. Gelegentlich trifft man Hr. Rankin auch im Starbucks neben der Uni in Edinburgh.

Wusste garnicht das der mit der Harry Potter Tante J.K. Rowling in einer Strasse wohnt.

Gestern gab es ne kleine Abschiedsparty für Sarah aka Gypsy Charms in Edinburgh. Die Party wurde von ihren ehemaligen Schülern organisiert. Wie üblich gab es ne menge Shows. Ich muss gestehen, seit dem ich hier bin hab ich es noch nicht geschafft, mal zu einem echten schottischen ceilidh zu gehen. Auch einen der berühmtesten schottischen Tänze, den “Highland Fling“, hab ich noch nicht live gesehen. Bis gestern!

Eine von ihren ehemaligen, eine echte Schottin, hat es getan. Den Highland Fling! Zugegebn, in einer sehr eigenen Interpretation und nach mehrfachem Herumfragen wurde mir dann auch versichert, das das Ausziehen, in der Regel nicht zum Tanz gehört. Man kann quasi behaupten, das diese, mir namentlich unbekannte Schottin versucht hat, Tradition mit Moderne zu verbinden :-)

The Highland Fling:

Bild via  flickr und flickr

Glasvegas is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache