Wer den Film noch nicht gesehen hat, unbedingt mal anschauen. Echt n klasse Film und für diejenigen die ihn schon gesehen haben: Ruhig mal in englisch anschauen und den (garnicht mal so schlecht nachgemachten) schottischen Aktzent von Mr. Gibson anhören.

Von Anfang an wurde ich von der Atmosphäre gepackt und in eine fiktive Welt Schottlands, könnte man sagen, hineingezogen. Die ersten Landschaftsbilder, die nach wenigen Sekunden gezeigt und durch die sensiblen Töne J. Horners musikalisch unterstrichen werden, hinterlassen einen tiefen Eindruck. Kurze Zeit später erfährt man ein wenig über Williams Vergangenheit, Grundsteine, die ihn zu dem gemacht haben, der er war… zumindest im Film. gesehen bei fuenf-filmfreunde.de

Genau das richtige für einen verregneten Sonntag! Film und DVD-Kritik gibt es hier, Hintergrundinfos hier und hier.