Fertig sind sie endlich, die Fotos vom 2. Tag. Tag 1 war ja eher durchwachsen, was das Wetter angeht. Schwierig zu fotografieren. Am 2. Tag hat sich das Wetter aber komplett gedreht und es gab blauen Himmel und Sonnenschein. In Sachen Wetter habe ich an diesem Wochenende mal wieder die Vielseitigkeit Schottlands kennen lernen dürfen. Erst Regen, Nebel und Kalt, dann Sonne, blauer Himmel und angenehm warm, dann wieder Schnee und -1 Grad.

Ich muss sagen, neben der Route auf der Isle of Skye gehört die Strecke von Torridon nach Applecross und dann nach Tornapress zu dem absolut spektakulärsten was ich an Landschaft hier bis jetzt gesehen habe. Von den Torridon Hills geht es am Atlantik entlang traumhafter Straende richtung Applecross. Applecross hat ich als erstes als Nachtlager vorgesehen, leider gab es ueber Ostern keine freien Zimmer mehr. Dazu muss man wissen das Applecross aus 8-12 Haeusern und 2 Strassen besteht. Dorf ist da schon was eine Uebertreibung.

Ganz unten habe ich mal eine Karte inklusive Fotos eingebunden. Hatte zwar leider keinen GPS-Logger mit mir aber so grob stimmen die Positionen dann doch. Viel Spass!

Roadtrip Torridon 559

Roadtrip Torridon 536 Roadtrip Torridon 237 Roadtrip Torridon 262 Roadtrip Torridon 287 Das Hotel in Torridon, dass ich mir nicht leisten konnte Das Hotel in Torridon in dem ich dann abgestiegen bin Roadtrip Torridon 316 Roadtrip Torridon 429 Roadtrip Torridon 412 Roadtrip Torridon 487 Roadtrip Torridon 475 Roadtrip Torridon 503 Roadtrip Torridon 529


View Torridon Glasgow in a larger map

Wie bereits erwähnt habe ich mich letzten Samstag auf den Weg nach Torridon in den Schottischen Highlands gemacht. Den Großteil der Strecke kannte ich bereits von meinen Ausflügen nach Skye. Der letzte Abschnitt hat es dann aber echt in sich.

View Larger Map

Fast der gesamte Weg besteht aus einspurigen Straßen und fuehrt entland einer atemberaubenden Landschaft. Schade nur das es ziemlich Grau war. Zum Glueck war das Wetter am 2. Tag sehr gut. Blauer Himmel, Sonne und sogar relativ warm fuer die Jahreszeit.

Das regnerische und graue Wetter hat auch das Fotografieren nicht gerade einfach gemacht. Die grauen Wolken machen es echt schwer, Kontrast in die Fotos zu bringen. Eine Auswahl der Bilder koennt ihr unten sehen. Am Ende des Artikels habe ich ausserdem eine Slideshow eingebunden. Und wem das alles noch nicht genug ist, kann sich die Fotos auch hier und hier anschauen.

Die Fotos vom 2. Tag werden dann hoffentlich am Wochenende fertig.

Roadtrip Torridon 1 Roadtrip Torridon 40 Roadtrip Torridon 61 Roadtrip Torridon 98 Roadtrip Torridon 93 Roadtrip Torridon 133 Roadtrip Torridon 179 Roadtrip Torridon 194

Heute war noch mal Arbeiten angesagt, aber morgen geht es ab in die Highlands. Geplant ist ein Ausflug nach Torridon. In den Highlands bin ich zwar schon ziemlich viel rum gekommen, aber in den Torridon Hills war ich bis jetzt noch nicht.

Das koennte auch alles ganz schoen werden, wenn nicht das Wetter wieder einen Strich durch die Rechnung machen wuerde. Samstag soll es eigentlich den ganzen Tag regnen. Ausserdem ist hier noch mal richtig der Winter eingebrochen. Vielleicht sollte ich bei der Mietwage-Bude den Corsa gegen n Range Rover Sport Edition eintauschen. Ich bin jedenfalls schon sehr auf die Landschaft gespannt, die soll nämlich ziemlich spektakulär sein. Dort oben gibt es einige der ältesten Berge der Welt. Manche sind wohl bis zu 600 Mio. Jahre alt. Aber alleine schon der Trip nach Torridon sieht ziemlich vielversprechend aus. Insgesamt liegen ca. 350 Kilometer und ca. 5 Stunden Fahrzeit vor mir. Sonntag soll das Wetter dann ein bisschen auflockern. Fotos der Tour gibts natürlich wieder hier, ich freu mich schon!


View Larger Map

Ach so, und weil es hier ja schon seit längerem Google Street View gibt, kann man die Strecke wenigstens auch schon mal probe fahren:


View Larger Map

Loch Lomond

Filed Under Living | 1 Comment

Der Frühling ist nun auch endlich in Glasgow angekommen! Yeah! Grund genug fuer einen kleinen Ausflug. Diesmal bin ich zum Loch Lomond gefahren. Mit dem Zug von Glasgow aus in einer Stunde zu erreichen. Obwohl mich meine vielen Roadtrips eigentlich immer am Loch Lomond vorbei gefuehrt haben, so richtig viel Zeit habe ich dort noch nie verbracht.

Loch Lomond ist das größte Süßwassergewässer auf dem Britischen Festland, ca 40 Kilometer lang und bist zu  8 Kilometer breit. Stellenweise ist der See sogar tiefer als die Nordsee. Die A82 (stellenweise eine der gefährlichsten Strassen Schottlands)führt direkt am Loch entlang in die Highlands und von dort aus hat man echt einen spektakuläre Aussicht.

Mit dem Wetter hatte ich dieses mal auch halbwegs Glueck, obwohl es gerade am Anfang eher bewoelkt war. Spaeter am Tag hat es sich dann aber zum Gleuck wieder ein bisschen aufgelockert. Das Ergenis koennt ihr unten sehen. Die restelichen Fotos gibt es wie immer hier und hier.

Das berühmte Loch Lomond Lied muss ich auf jeden Fall noch nachreichen, habe schon ein paar klasse “Cover-Versionen” gefunden.

Oh, ye’ll tak’ the high road, and I’ll tak’ the low road,

And I’ll be in Scotland afore ye;

But me and my true love will never meet again

On the bonnie, bonnie banks o’ Loch Lomond.

Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond Loch Lomond

Am Wochenende hab ich einen kleinen Ausflug nach Arran Island gemacht. In den Highlands bin ich schon ziemlich viel unterwegs gewesen und fande sowohl die Landschaft als auch die Menschen immer faszinierende. Fuer solche Roadtrips in den Norden hab ich mir eigentlich immer ein Auto am Flughafen ausgeliehen, aber nicht diesmal. Fahrrad und Bahn ists geworden.

Mit dem Zug kommt man bequem von Glasgow Central Station nach Ardrossan Harbour, wo dann gleich die Faehre rueber nach Arran auf einen wartet. (Fahrplan gibts hier). Insgesamt dauert die ganze Fahrt ca 2 1/2 Stunden.

2009-09-12 17.18.36

2009-09-12 17.53.42 2009-09-12 15.28.04 2009-09-12 15.28.26

Definitiv ein schoener Wochenendausflug und selbst mit einer Uebernachtung auf Arran duerfe einem nicht so schnell langweilig werden.

Mehr Fotos gibt es wie immer in der hauseigenen Gallerie

Ja genau, da war ich heute. Im Pollok Country Park. Der Park wurde 2008 zum “Best Park in Europe” gewaehlt. Das Wetter hat auch mitgespielt. War ein netter Asflug und vom Bahnhof Glasgow Central Station ist man auch in 10 Minuten mit dem Zug da. Praktisch.

Britain’s and Europe’s Best Park Awards:
Pollok Country Park has been voted the Best Park in Britain 2007, and Europe’s Best Park 2008.
This adds to a clutch of accolades the City’s parks have already attracted including the Botanic Gardens winning best park, in Scotland in 2006, and Auchinlea the Scottish Best Park Award in 2005.

Die Gegend um den Park ist zwar n bisschen “deprimierend”, aber sobald man im Park selber ist, sieht man davon nichts mehr.

Den Rest der Bilder gibts wie immer hier .

Glasgow Harbour und Science Center

Filed Under Living | Comments Off on Glasgow Harbour und Science Center

Ein paar Bilder vom letzten Wochenende. Hatte Besuch aus Dublin, mit dem ich ne Bustour durch Glasgow gemacht habe. Unter anderem sind wir am Glasgow Harbour ausgestiegen. War gutes Wetter und eigentlich wollten wir hoch auf den Glasgow Tower. Hatte leider schon zu, aber trotzdem, sind n paar schöne Bilder bei rausgesprungen.

Zu Besuch in Stirling

Filed Under Living | Comments Off on Zu Besuch in Stirling

Hier ein paar Bilder aus Stirling samt Schloss. Alles was man sonst so über Stirling wissen sollte kann man hier und hier nachlesen. Fand die Stadt, bis auf das Schloss, jetzt nicht wirklich sooo aufregend. Für einen kleinen WE-Abstecher aber nicht verkehrt und mit dem Zug von Glasgow ist man in 30 Minuten da.

Größere Kartenansicht

mehr Fotos von Stirling

Am Wochenende war ich wie gesagt ja wieder ma mit dem Auto in den Highlands unterwegs. Das Wetter war Freitag und Samstag ganz OK, soll heißen warm und keine Regen aber typisch Schottisch: Grau!

Kurzer Reisebereicht:

Morgens das Auto am Glasgow Airport abgeholt. Diesmal hat es mich wieder erwischt. Die haben mir n KIA Ceed gegeben. Doh! Ansich war der Wagen garnicht soooo schlecht aber laaaahm wie sonstwas. Egal. Nach kurzer Eingewöhnungsphase gings auch wieder mit dem Links fahren. Von Glasgow sind wir als erstes Richtung Fort Augusts gefahren. Dort die erste Übernachtung in nem kleinen Hotel. Das Hotel war ganz ok, ziemlich alt, aber dafür war die Lage echt geil! Auf nem kleinen Hügel, direkt am Loch Ness und mitten in einer echt geilen Berg-Kulisse.

Von Fort Augustus gings dann weiter zur Isle of Skye, genauer gesagt nach Portree. Nach kurzem Suchen haben wir dann auch ein echt schickes B&B gefunden (Coolin View). Schnell das Zimmer reserviert nd dann weiter in den Norden von Skye gefahren. Echt ne atemberaubende Landschaft da. Abends dann wieder zurück nach Portree. Nach ca. 2 Stunden Wartezeit dann noch n Platz in dem Fischrestaurante direkt am Hafen bekommen.

Am nächsten Tag dann wieder zurück, Richtung Glasgow, nochmal am Dunvegan Castle halt gemacht, da das Wetter dann endgültig auf Sommer umgeschaltet hat und ab ins Schloss. Danach weiter richtung Ben Nevis und wie gesagt, das WEtter wurde auf einmal so gut das wir uns entschieden haben mal hoch auf den Berg zu Fahren. Also ab zur Nevis Range und dann mit der Seilbahn hoch. Echt einmalig die Aussicht von da oben (Schnee lag sogar auch noch).

Die Route:

Über 860 Kilometer geile Landschaft, dafür aber in nem KIA

View Larger Map

Fotos mit dem Nokia N95 + Geotagging

Kurz vor dem Trip ist meine Digitalkamer kaputt gegangen. Toll, schon das 2. mal das mir bei den Dingern das Objektiv in den Arsch geht und nicht mehr rausfährt. Eine neue wollt ich mir jetzt nicht extra kaufen, also hab ich nur mein N95 + KFZ-Ladekabel + 4GB Speicherkarte mitgenommen. Und ich muss sagen für ein Handy sind die Bilder echt gut geworden. Probleme gab es nur wenn die Lichtverhältnisse schlecht waren. Aber glaub da machen sowieso die meisten Digicams schlapp. Der GPS-Empfänger in meinem N95 lief die ganzen 3 Tage ohne macken sauber durch und hat brav jedes geknipste Foto mit Hoch-Rechts Werten getagged.

Ausgewählte Bilder gibts hier auf glasvegas.de.

Und hier alle Bilder auf na Karte!

Hab gestern die Bilder auf flickr hochgeladen. Hat ewig gedauert, nicht wegen der Bandbreite sondern weil flickr ständig Probleme hatte. Mit dem Flickr Uploadr hat es erst garnicht geklappt (API Timeout). Nachdem ich mir dann aber die neuste Version installiert hatte ging es. Aber anscheinend erkennt flickr nicht in alle Bildern die Hoch-Rechts Werte.

Die letzten Tage

Letzte Woche Mittwoch war mein letzter Tag in Paisley.

Ich bin jetzt quasi offiziell freischaffender Software-Entwickler. Und genau deswegen mach ich erst mal Urlaub! Das Wetter ist im Moment einfach genial! Sonne Pur, kein Regen und schön warm. Ok sind jetzt keine 28 Grad oder so aber 22-24 sind schon drin. Webcam gefällig? Hier gibt es einen live Videostream aus Glasgow (Buchanan street), quasi der KuDamm in Glasgow.

Das Wetter genießen

Am Wochenende ist wieder ein kleiner Roadtrip geplant. Die genaue Route steht noch nicht fest aber auf jeden Fall geht es wieder zur Isle of Skye, bisschen am Atlantik in der Sonne “chillen” und dann mal nach Glen Coe (Webcam und mehr Infos).

View Larger Map

Und jetzt?

Und ab nächste Woche wird dann mal angefangen nach Arbeit zu schauen. Wegen dem neuen Steuerjahr und der Bankenkrise ist es momentan ein bisschen ruhiger auf dem Contractor-Markt, aber das sollte sich in den kommenden 2-3 Wochen wieder einpendeln und normalisiern. Ich hab mich auch schon bei einer Umbrella Company angemeldet.

Die Firma Parasol hab ich von mehreren Kollegen empfohlen bekommen. Die scheinen wohl einen ganz guten Ruf zu haben, außerdem hat mir der Internetauftritt ganz gut gefallen. Die übernehmen quasi den ganzen Papierkram, führen Steuern und Sozialabgaben ab und sind letztendlich diejenigen, die das Geld bei den Firmen “eintreiben”, für die ich arbeite. Wie gesagt, online registriert hab ich mich schon, jetzt muss ich nur noch ne Kopie vom Perso und mein P45 Formular hinschicken.

Das ist aber noch bei meiner alten Firma und irgendwie kriegen die es nicht gebacken mir das zu zu schicken. Glaub da ruf ich heute nochmal an und mach n bisschen Druck. Ohne das Forumlar keine Umbrella Company und ohne Umbrella Company keine Arbeit bzw. kein Geld.

Next Page →